Spendenübergabe

an die Pfarre St. Cornelius

Spendenübergabe an die Pfarre St. Cornelius
Thomas Wollschläger, Karin Klaffke und Michael Willemse (Vorstand der Volksbank Viersen) freuen sich über die große Spendensumme.

Am 6. September diesen Jahres war die aus dem TV bekannte Schauspielerin und Komödiantin Mirja Boes in der Dülkener St. Cornelius-Kirche zu Gast und zeigte Auszüge aus ihrem aktuellen Programm „Das Leben ist kein Pony-Schlecken”. Die Karten für diesen Benefiz-Auftritt waren schnell ausverkauft und die Kirche war bis auf den letzten Platz gefüllt.

Die Einnahmen aus diesem Auftritt sollten verschiedenen Organisationen gespendet werden. Ein Teil davon, 3.500 Euro, wurde jetzt an die Messdiener der Pfarre St. Cornelius und das Jugendheim ALO übergeben.

Thomas Wollschläger, Küster und zuständig für die Messdiener, freute sich über die Spende: „Das ist eine Riesensumme, die wir gut für unsere Arbeit mit den Messdienern gebrauchen können.” Das Geld soll zum Beispiel für eine Fahrt mit den Messdienern verwendet werden.

Karin Klaffke, Tante von Mirja Boes und als Vertretung für die Künstlerin bei der Spendenübergabe dabei, ergänzte: „Mirja war früher selbst jahrelang bei den Messdienern hier in der Pfarre aktiv. Als sie hörte, dass die Messdiener mit dem Sammeln von Aluminium-Schrott eine Messdienerfahrt finanzieren wollen, hat sie sich spontan dazu entschlossen, einen Teil der Einnahmen an die Pfarre zu spenden.”

Den anderen Teil der Spenden erhält das Jugendheim ALO, das mit seinem Team verschiedene Workshops und Ferienfreizeiten für Kinder und Jugendliche anbietet.

Neben Mirja Boes hatte die Volksbank Viersen einen großen Anteil daran, dass dieser Auftritt zu einem Erfolg wurde und die Spende so hoch ausfallen konnte. Sie übernahm neben Plakatgestaltung und –druck auch die gesamten Technikkosten und eine Garantie für den Fall, dass die Anzahl der verkauften Tickets nicht eine Mindestmenge erreicht hätte.

Michael Willemse, Vorstand der Volksbank Viersen, machte deutlich, warum sich die Bank für den Auftritt engagiert hatte: „Gemeinsam mit der Pfarre haben wir mit unserem Engagement Dülken wieder ein Stück lebenswerter gemacht. Wir haben mit unserer Unterstützung viele Menschen erreicht, die noch lange von diesem Auftritt reden werden. Wir geben mit unserem Sponsoring vor Ort unsere Gewinne dort aus, wo wir sie auch verdienen. Und da sollen dann möglichst viele Menschen etwas von haben.”

Stephan Plettscher, der den Auftritt von Mirja Boes organisierte, bastelt schon an der Fortsetzung des kulturellen Programms der Pfarre St. Cornelius im kommenden Jahr. Wann es wieder ein solches Highlight geben wird und wer auftreten wird, wird allerdings jetzt noch nicht verraten.