Überglückliche Preisträger

Am 19. März 2015 fand die Prämierung der Gewinnerbilder für den 45. Internationalen Jugendwettbewerb „jugend creativ“ der Volksbank Viersen statt.

Dank des Engagements vieler Lehrerinnen und Lehrer beteiligten sich 20 Schulen aus Viersen, Schwalmtal und Niederkrüchten mit insgesamt 1.781 eingereichten Bildern an diesem Wettbewerb.

Rund 90 Gäste begrüßte Michael Willemse, Vorstand der Volksbank Viersen eG, bei der kleinen Feierstunde. „Wir sind beeindruckt von der Vielzahl und dem Einfallsreichtum der eingereichten Arbeiten und bedanken uns vielmals für die rege Teilnahme am Wettbewerb. Die Bilder vermitteln einen guten und sehr interessanten Eindruck über die Gedanken- und Lebenswelt der Kinder und Jugendlichen in Bezug auf die Themen Mobilität und digitale Vernetzung“, so Willemse.

Michael Willemse, Vorstand der Volksbank Viersen eG, rechts hinten im Gruppenbild, mit den strahlenden Preisträgerinnen und Preisträgern.

Preisträgerinnen und Preisträger

Zur Ansicht der Siegerbilder bitte herunterscrollen.

In der Kategorie 1. - 2. Schuljahr überzeugten:
1. Preis: Ranya Derrav-Yahiyoul

2. Preis: Melina Jordanopoulos

3. Preis: Morin Dohmen

In der Kategorie 3. - 4. Schuljahr überzeugten:

1. Preis: Jule Reinehr

2. Preis: Eda Tekinkus

3. Preis: Charlotte Schmitz

In der Kategorie 5 - 6. Schuljahr überzeugten:

1. Preis: Leonie Wagner

2. Preis: Erik Henzel

3. Preis Jennifer Maier

In der Kategorie 7. - 9. Schuljahr überzeugten:

1. Preis: Dennis Herzl

2. Preis: Patrick Frank

3. Preis Thong Nguyen

In der Kategorie 10. - 13. Schuljahr überzeugten:

1. Anna Dimitriadis

2. Preis: Bianca Berger

3. Preis: Gina Heuers

Außerdem wurden weitere 18 Kunsttalente mit einem Sonderpreis ausgezeichnet. Freudestrahlend und mit Stolz nahmen die Preisträgerinnen und Preisträger Ihre Gewinne in Empfang.

Im Anschluss bestaunten sie Ihre Bilder in den Ausstellungsräumen von Konzept 48/11 auf der Lange Straße 48 in Viersen-Dülken. Denn dort fand die Preisverleihung statt. Die Kunstwerke sind dort noch am 21. März und am 28. März 2015 jeweils von 10:30 Uhr bis 12:30 Uhr zu sehen.