Preis für Finanzielle Bildung 2014

an die Volksbank Viersen verliehen

Jürgen Cleven, Vorstandsvorsitzender der Volksbank Viersen, und Ulrich Roggendorf, Leiter der Privatkundenabteilung, nehmen den Preis von Michael Koslowski, easyCredit, entgegen.

Für die Workshopreihe "Alles im Griff? Der richtige Umgang mit Geld - Schuldenprävention" erhielt die Volksbank Viersen von easyCredit den Preis für Finanzielle Bildung 2014.

Der Workshop wird allen weiterführenden Schulen im Geschäftsgebiet der Volksbank Viersen angeboten. Er richtet sich inhaltlich an Jugendliche der Stufen 9 - 13. In einer Unterrichtseinheit wird das Thema dann gemeinsam mit den Schülerinnen und Schülern erarbeitet, die sich mit Fragen vorbereiten. Gemeinsam wird später auch eine Budgetübersicht erstellt, in der die Schülerinnen und Schüler ihre eigenen Erfahrungen einfließen lassen.

„Getreu dem genossenschaftlichen Prinzip der Hilfe zur Selbsthilfe unterstützen wir als Genossenschaftsbank vor Ort junge Menschen dabei, ihre Finanzen selbst in die Hand zu nehmen. Unser Engagement ist ein Gewinn für die gesamte Region”, berichtet Jürgen Cleven, Vorstandsvorsitzender der Volksbank Viersen.

Zahlreiche Studien belegen, dass besonders für junge Menschen, die in finanzielle Schwierigkeiten geraten, das eigene Konsumverhalten der Hauptauslöser für die Überschuldung ist. „Dem wollen wir mit unseren Workshops entgegenwirken. Denn auch wir als Bank haben keine Vorteile dadurch, dass sich Menschen überschulden. Geordnete Finanzen sind im Leben überaus wichtig”, ergänzt Ulrich Roggendorf, Leiter der Privatkundenberatung der Volksbank Viersen.

easyCredit verleiht den Preis für Finanzielle Bildung bereits seit 2011. Die Volksbank Viersen konnte diesen Preis bereits zum wiederholten Male gewinnen.