Sterne des Sports 2013

Die Gewinner auf lokaler Ebene stehen fest

Die Gewinner: 1. Platz: ASV Süchteln - vertreten durch Wolfgang Güdden (vorne links), 2. Platz: LG Viersen - vertreten durch Iris Schulz (vorne rechts), 3. Platz: Amerner Senioren - vertreten durch Hedwig Nelsen (vorne mittig), dahinter: Vertreter der Volksbank Viersen, Jurymitglieder und weitere Preisträger

Keine leichte Aufgabe für die Jury

Im Juli 2013 tagte die 5-köpfige Jury, bestehend aus Klaus-Dieter Grefkes (Stadtsportverband Viersen), Michael Thurnier (Sportgremium Gemeinde Schwalmtal), Karsten Kellermann (Redaktion RP), Manfred Schulz, (Westkick Online) und Jürgen Cleven (Volksbank Viersen). Sie sichteten alle sechs eingereichten Bewerbungen und bewerteten die Projekte nach bundeseinheitlich vorgegebenen Kriterien.

And the winner is ...

Der Allgemeine Sportverein Einigkeit 1860/03/06 Süchteln e. V. (ASV Süchteln) hat die erste Hürde genommen. Nach 2012 gewinnt er zum zweiten Mal den Stern des Sports in Bronze. In diesem Jahr führte ihn das Projekt „Rehabilitationssport“ auf das Siegertreppchen. Aufgrund der demographischen Entwicklung hat es sich der ASV Süchteln zur Aufgabe gemacht ein Angebotsportfolio zu entwickeln, mit dem er die Zielgruppe 50+ anspricht und rief das Projekt „Rehabilitationssport“ ins Leben. Durch die Kooperation mit einer ortsansässigen Physiotherapiepraxis wird man den Rahmenrichtlinien für den Reha-Sport gerecht, bei dem nur qualifiziertes Übungsleiterpersonal in Betracht kommt. Auch profitieren Sportverein und Physiotherapiepraxis voneinander. Das Projekt ist so erfolgreich, dass nach 2 ½ Jahren 192 Personen dieses Angebot nutzen. Der ASV Süchteln erhält den Großen Stern in Bronze, ein Preisgeld in Höhe von 1.500 Euro und hat sich für die Landesebene qualifiziert.

2. Platz für die LG 1947 Viersen e. V.

Den zweiten Platz belegt die Leichtathletikgemeinschaft 1947 Viersen e. V. (LG Viersen) mit ihrem Projekt „Schwer mobil“. Der Verein spricht mit diesem Projekt Kinder im Alter von 6 – 12 Jahren mit Übergewicht oder Bewegungsmangel an und kooperiert hier mit der Körnerschule. Ergänzend zum wöchentlichen Training von 90 Minuten erhalten die Kinder Ernährungsschulungen. Zusätzlich haben Kinder und Eltern gemeinsam die Möglichkeit, an einer intensiven Ernährungsschulung mit Kochpraxis teilzunehmen. Die LG Viersen erhält hierfür den Kleinen Stern in Bronze und ein Preisgeld in Höhe von 750 Euro.

3. Platz für die Amener Senioren e. V.

Knapp hinter der LG Viersen, auf Platz 3, schaffen es die Amerner Senioren – Sportverein für Gymnastik, Tanz und Freude e. V. Schwalmtal. Mit ihrem Projekt „Sportliche Förderung für Senioren“ halten sich die Schwalmtaler Senioren körperlich und geistig fit. Bewegungen mit Übungen aus dem Breitensport sowie Freizeitspaß stehen für die Mitglieder der Gruppe, die seit 25 Jahren existiert, im Vordergrund. Sie freuen sich über den Kleinen Stern in Bronze und ein Preisgeld in Höhe von 500 Euro.

Den vierten Platz teilen sich Eintracht Niederkrüchten e.V., Minamoto-Budo e.V. und die SG Dülken.