Neue Technik - Neue Möglichkeiten

Als Ihre Genossenschaftsbank vor Ort arbeiten wir stets daran, die Leistungen für unsere Mitglieder und Kunden zu optimieren. Eine wesentliche technische Umstellung erfolgte im Zeitraum vom 23. - 26. August 2019. Über die Änderungen nach der Umstellung informieren wir Sie hier:

Wichtige Hinweise zum Login im neuen Online-Banking

Zukünftig ersetzt der VR-NetKey die VR-Kennung.
Für den ersten Login nach der Umstellung nutzen Sie bitte Ihre bisherigen Zugangsdaten (Benutzernamen/Alias oder Ihre VR-Kennung und Ihre PIN). Anschließend notieren Sie sich bitte Ihren neuen VR-NetKey. Diesen finden Sie im Online-Banking unter „Service > Alias“.
 
Sollten Sie zur Neuvergabe Ihres Alias aufgefordert werden, so lesen Sie bitte den nächsten Abschnitt „Änderung Ihres Alias/Benutzername notwendig“.
 

Detaillierte Informationen zeigen wir Ihnen im folgenden Film:

Sollten Sie zur Neuvergabe Ihres Alias aufgefordert werden, so lesen Sie bitte den Abschnitt „Änderung Ihres Alias/Benutzername notwendig“.

Änderung Ihres Alias/Benutzername notwendig

Aufgrund der technischen Umstellung kann vereinzelt eine Änderung Ihres Benutzernamens (“Alias“) notwendig sein. Bitte melden Sie sich wie gewohnt im Online-Banking auf unserer Internetseite an und nutzen Sie den angezeigten Assistenten, der Sie schrittweise bei der Einrichtung Ihres neuen Alias unterstützt.

Mögliche Gründe für eine notwendige Neuvergabe sind:

  • Ihr Alias ist bereits im Verbund der Volks- und Raiffeisenbanken vergeben
  • Der Alias muss aus mindestens 7 Zeichen bestehen und kann maximal 35 Zeichen lang sein. Zulässig sind alle Buchstaben, Ziffern und die Sonderzeichen , . - _ @
  • Ihr Alias darf nicht nur aus Ziffern bestehen
  • Es sind keine Leerzeichen möglich

Bitte beachten Sie:

  • Zwischen Groß- und Kleinschreibung wird nicht unterschieden
  • Umlaute sind zum Beispiel als „ae“, „oe“ etc. und „ß“ als „ss“ darzustellen
  • Wir empfehlen Ihnen die Vergabe Ihrer E-Mail-Adresse als Alias
Neue Internetadresse (URL) für das Online-Banking

Die Internetadresse (URL) für das Online-Banking ändert sich. Deshalb werden gespeicherte Lesezeichen/Favoriten in Ihrem Browser nicht mehr funktionieren.

Aus Sicherheitsgründen empfehlen wir Ihnen grundsätzlich, den Login zum Online-Banking über unseren Internetauftritt www.volksbankviersen.de aufzurufen.

Neue Auswahlmöglichkeit beim Login zum Online-Banking

Künftig werden Ihnen zwei unterschiedliche Logins zum Online-Banking zur Verfügung stehen:

Login Konto/Depot

Hier stehen Ihnen alle gewohnten Funktionen (SEPA-Überweisung, Umsatzabfrage, Elektronischer Kontoauszug, Lastschriftrückgabe usw.) aus dem Online-Banking zur Verfügung.

Login Lastschriften und Dateiupload
Hier stehen Ihnen zusätzliche Funktionen für Firmenkunden oder Vereine zur Verfügung, zum Beispiel der Einzug von SEPA-Lastschriften oder die Übertragung von SEPA-Dateien, die mit Buchführungsprogrammen erstellt wurden. Für die Nutzung ist eine zusätzliche Freischaltung erforderlich. Bitte wenden Sie sich bei Bedarf an Ihren Berater oder an unser KundenDialogCenter unter der Telefonnummer 02162 4808-0.

VR-Kennung wird zu VR-NetKey

Bisher haben Sie sich mit der VR-Kennung oder Ihrem Alias und Ihrer PIN im Online-Banking angemeldet.
Zukünftig benötigen Sie für den Login im Online-Banking (sofern Sie keinen Alias nutzen) und für die Registrierung der neuen TAN-App VR-SecureGo den VR-NetKey. Dieser ersetzt die VR-Kennung.
Wie erhalten Sie den neuen VR-NetKey?
Sie finden diesen im Online-Banking im Bereich Service > Online-Banking > Alias

Ihre VR-Kennung können Sie so lange benutzen, bis Sie sich das erste Mal mit dem VR-NetKey angemeldet haben.

Empfehlung:

Verwenden Sie ab sofort nur noch Ihren VR-NetKey.
Ändern Sie gegebenenfalls Ihre Zugangsdaten in Ihren Zahlungsverkehrsprogrammen und Banking-Apps.

Entsperrung Online-Banking bei fehlerhafter PIN-/TAN-Eingabe

PIN
Grundsätzlich haben Sie drei Versuche für die richtige Eingabe Ihrer PIN im Online-Banking. Nach drei Fehlversuchen wird Ihr Online-Banking-Zugang gesperrt. Sie haben die Möglichkeit, das Online-Banking durch Eingabe einer korrekten PIN und einer gültigen TAN selbst zu entsperren. Nach neun Fehlversuchen wird automatisch eine neue Start-PIN per Post an Sie versendet.

TAN
Wenn Ihr TAN-Verfahren durch dreimalige Fehleingabe gesperrt wird, ist eine Entsperrung möglich.

  • Sie verwenden Sm@rt-TAN plus/Sm@rt-TAN photo (Karte + TAN-Generator)
    Ist durch dreimalige Fehleingabe das TAN-Verfahren gesperrt, haben Sie jederzeit die Möglichkeit, unter "Banking > Service > TAN-Verwaltung" Ihren Fehlbedienungszähler über „Synchronisation des ATC-Zählers“ selbst zurückzusetzen. Halten Sie Ihre girocard und den Sm@rt-TAN-Leser bereit und folgen Sie den Anweisungen am Bildschirm.
    Selbstverständlich schalten auch wir Sie wieder frei. Bitte halten Sie hierfür aber auch Ihre girocard sowie den Sm@rt-TAN-Leser bereit.
  • Sie verwenden mobileTAN oder VR-SecureGo (bisher VR-SecureSIGN)
    Die Sperre können nur Sie selbst aufheben - hierfür benötigen Sie einen Freischaltcode. Diesen senden wir Ihnen automatisch nach dreimaliger Fehleingabe per Post zu. Haben Sie diesen erhalten erfolgt die Erfassung des Freischaltcodes anschließend im Online-Banking unter "Banking > Service > TAN-Verwaltung".
Sm@rt-TAN photo als Standard-TAN-Verfahren hinterlegen

Bislang wurde Ihnen als Nutzer des „Sm@rt-TAN photo“-Verfahrens automatisch der farbige QR-Code zur TAN-Erzeugung angezeigt. Damit dies auch zukünftig so ist, und Sie nicht immer manuell Ihr favorisiertes TAN-Verfahren auswählen müssen, nehmen Sie bitte folgende Einstellung vor:
Wählen Sie im Online-Banking unter "Service > My eBanking > Individuelle TAN-Eingabe für Sm@rt-TAN plus festlegen“ die Option  „TAN-Eingabe durch Farbcode-Erkennung (Sm@rt-TAN photo)“ aus. Anschließend bestätigen Sie die Einstellung mit speichern.

Änderungen bei der manuellen TAN-Erzeugung

Sofern Sie zur TAN-Erzeugung keine optische Schnittstelle nutzen - also Ihren Leser nicht vor den Bildschirm halten, sondern manuell den Start-Code eingeben - beachten Sie bitte die folgende Änderung:
Nach Eingabe des Start-Codes haben Sie bislang die am Bildschirm angezeigten Zahlen über den TAN-Generator erfasst. Jetzt müssen Sie die mit einem „X“ gekennzeichneten Werte von der Originalrechnung ablesen und eingeben!

TAN-Nutzung gesperrt

Nach drei TAN-Fehlversuchen wird Ihr TAN-Verfahren gesperrt. Beim Sm@rt-TAN-Verfahren ist dann eine Freischaltung durch unser KundenDialogCenter unter 02162 4808-0 erforderlich.
 
Sofern Sie Ihre TAN mit „mobileTAN“ oder „VR-SecureGo“ erzeugen, und wegen Fehleingabe gesperrt wurden, erhalten Sie automatisch einen neuen Freischaltcode per Post. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an unser KundenDialogCenter unter 02162 4808-0.

Postkorb heißt nun Postfach

Der elektronische Postkorb heißt nach der Umstellung Postfach. Es sieht ein wenig anders aus, ist für Sie übersichtlicher strukturiert. So trennen wir die Ihnen zugestellten Dokumente nach:

  • Mitteilungen
  • Kontoauszüge
  • Kreditkartenumsatz
  • Wertpapiermitteilungen

Hierbei unterscheiden wir zusätzlich zwischen Ihren eigenen Konten und Konten, bei denen Sie bevollmächtigt sind.

Elektronische Kontoauszüge

Ihre elektronischen Kontoauszüge stellen wir Ihnen auch nach der Umstellung wie gewohnt in Ihr Postfach im Online-Banking ein.

  • Privatkonten:
    Die Kontoauszüge werden monatlich, am letzten Tag des Monats, automatisch in ihr elektronisches Postfach eingestellt.
  • Firmenkonten:
    Die elektronischen Kontoauszüge werden wöchentlich, freitags automatisch erzeugt.

Die Kontoauszüge finden Sie entweder in Ihrem elektronischen Postfach oder können diese auch über eine Zahlungsverkehrssoftware abrufen.

Bei der Nutzung von Zahlungsverkehrsprogrammen gilt für den Abruf von Kontoauszügen der gleiche, oben genannte Turnus. Wird versucht, einen Kontoauszug abzurufen, obwohl dieser noch nicht turnusgemäß für den Abruf bereitsteht, erhalten Sie eine Fehlermeldung. Bitte versuchen Sie es in diesem Falle zu einem späteren Zeitpunkt erneut.

Sollten Sie einen anderen Turnus für die Erstellung von juristischen Kontoauszügen benötigen, hilft Ihnen das KundenDialogCenter unter 02162 4808-0 gerne weiter.

Daueraufträge und Lastschriften

Ihre Daueraufträge, Terminüberweisungen sowie Lastschrift- und Überweisungsvorlagen bleiben unverändert bestehen. Außerdem werden Daueraufträge und Terminüberweisungen, die in diesem Zeitraum durchgeführt werden sollen, wie gewohnt nach Ablauf des Wochenendes am 26.08.2019 valutarisch korrekt gebucht.

  • Änderung von Daueraufträgen
    Daueraufträge können Sie selbst erst dann wieder online ändern, wenn sie nach dem 26. August 2019 einmal ausgeführt worden sind. Selbstverständlich können Sie vorher Änderungen auch von unseren Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern des KundenDialogCenters unter 02162 4808-0 durchführen lassen.
  • Aussetzen von Daueraufträgen
    Das Aussetzen von Daueraufträgen ist nur über Ihren Berater möglich. Am schnellsten erreichen Sie die Kollegen des KundenDialogCenters telefonisch unter 02162 4808-0.
    Alternativ können Sie den gewünschten Dauerauftrag selber löschen und zu einem späteren Zeitpunkt neu anlegen.
  • Angekündigte Lastschriften
    Den Menüpunkt „Angekündigte Lastschriften“ finden Sie im Online-Banking nun unter dem Reiter „Zahlungsaufträge“ - „Lastschriftrückgabe“.
  • Überweisungsvorlagen
    Die Überweisungsvorlagen sind nun direkt dem entsprechenden Konto zugeordnet. Sie finden die Übersicht Ihrer Vorlagen über die Menüpunkte „Banking > Zahlungsaufträge > Weitere Aufträge > Überweisungsvorlagen“.
KWITT in der VR-BankingApp neu einrichten

Nach der technischen Umstellung müssen Sie die Funktion "Kwitt" einmalig wieder freischalten. Durch Auswahl des Menüpunkts "Kwitt" in der VR-BankingApp und Eingabe einer TAN steht die Funktion wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Push-Funktion für Kreditkartentransaktionen

Die Nutzung der Push-Funktion muss ab dem 26. August 2019 unter „Benachrichtigungen“ in Ihrer VR-BankingApp erneut aktiviert werden.

TAN-App: VR-SecureSign wird abgelöst von VR-SecureGo
  • Bitte neue TAN-App herunterladen und registrieren
    Die TAN-App VR-SecureSIGN kann nicht mehr zur Erzeugung von Transaktionsnummern (TAN) genutzt werden. Sie wird abgelöst durch die neue TAN-App VR-SecureGo.

Im Online-Banking werden Sie nach dem Login mittels eines Assistenten auf die neue TAN-App VR-SecureGo umgestellt. Hierfür ist eine Anmeldung an Ihrem Computer erforderlich!

App VR-SecureGo herunterladen

Die neue TAN-App VR-SecureGo finden Sie im App-Store. Bitte laden Sie diese dort herunter.
Orientieren Sie sich an unserem Umstellungsfilm und unserer ausführlichen, schriftlichen Beschreibung.

Apple

TAN-App VR-SecureGo

QR-Code für TAN-App VR-SecureGo

Mit der TAN-App VR-SecureGo empfangen Sie TAN (Transaktionsnummern) sicher und bequem direkt auf Ihrem Tablet oder Smartphone. Die TAN-Benachrichtigungen lassen sich mit denen beim mobile-TAN-Verfahren vergleichen.

Android

TAN-App VR-SecureGo

QR-Code für TAN-App VR-SecureGo

Mit der TAN-App VR-SecureGo empfangen Sie TAN (Transaktionsnummern) sicher und bequem direkt auf Ihrem Tablet oder Smartphone. Die TAN-Benachrichtigungen lassen sich mit denen beim mobile-TAN-Verfahren vergleichen.

Aufladen von Prepaid-Handys

Bisherige Daueraufträge zum Aufladen des Guthabens Ihres Prepaid-Handys werden nach der technischen Umstellung nicht weiter ausgeführt.

Sie können das Guthaben Ihres Prepaid-Handys wie gewohnt entweder im Online-Banking unter "Banking > Service > Weitere Services > Handy aufladen" oder am Geldautomaten mit Ihrer girocard aufladen.

Kontoauszugsdruck am Automaten

Das Vorgehen beim Druck der Kontoauszüge über den Kontoauszugsdrucker ist seit der Umstellung leicht verändert:
Bei mehr als zehn Kontoauszugsseiten ist nach Druck der ersten zehn Blätter ein erneutes Einschieben der Karte in den Kontoauszugsdrucker erforderlich. Hierüber informiert Sie ein Hinweis im Gerätedisplay.

Fehler 404 bei Aufruf des Online-Bankings

Die Internetadresse (URL) für das Online-Banking ändert sich. Deshalb werden gespeicherte Lesezeichen/Favoriten in Ihrem Browser nicht mehr funktionieren und Sie bekommen den Fehler 404 angezeigt.

Aus Sicherheitsgründen empfehlen wir Ihnen grundsätzlich, den Login zum Online-Banking über unseren Internetauftritt www.volksbankviersen.de aufzurufen.